Krimidinner

"Ein Leichenschmaus" II. Teil

Willkommen zur Testamentseröffnung!

Anlässlich der Trauerfeier für den wohlhabenden Schlossbesitzer Lord Ashtonburry finden sich Verwandte und Anverwandte auf dem Stammsitz der Familie Ashtonburry ein.

Ein außergewöhnlicher Abend a lá Edgar Wallace mit mindestens einer Leiche.

Der Geist Englands der frühen 60er Jahre weht durch den Saal. Eine illustre Gesellschaft kommt zu einer besonderen Feier zusammen. Der Anlass ist die Testamentseröffnung des wohlhabenden und plötzlich verstorbenen Lord Ashtonburry. Seine Witwe empfängt die geladenen Gäste im Kaminzimmer des Schlosses an üppig dekorierten Tischen. Soweit scheint alles noch recht normal.

Doch was sich dann im Verlauf des delikaten 4-Gänge-Menüs abspielt, lässt mysteriöse Verwicklungen erahnen. Sollten sie einem der Angehörigen zum Verhängnis werden? Starb der Lord wirklich eines natürlichen Todes oder stolperte er über seinen raffsüchtigen Neffen?

Nach anfänglicher Verwirrung wird schnell klar, dass jeder der Anwesenden einen mehr als triftigen Grund gehabt hätte, einen Mord zu begehen. Und damit ist die Bühne frei. Nicht nur für den herbeigerufenen Inspektor. Sondern auch für die undurchsichtige Verwandtschaft, die sich mehr als verdächtig macht.

Die Ermittlungen in dem Fall fördern lang gehütete Familiengeheimnisse und Intrigen ans Licht und gipfeln in gegenseitigen Verdächtigungen. Am Ende eines aufregenden Krimiabends haben sich die eifrig miträtselnden Gäste vielleicht selber verdächtig gemacht, sind in die Irre geleitet worden oder haben sich als Detektive bewährt. Auf jeden Fall können Sie ihre gruselige Freude haben, wenn die Stimme des heimlichen Regisseurs ertönt: "Hallo! Hier spricht Edgar Wallace."

Lassen Sie sich kulinarisch entführen in das Reich der geheimnisvollen Kriminalgeschichten.

Tatzeit: Do 21.03.2019

Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: ca. 4 Stunden
Lösegeld: 79,- € inklusive 4-Gänge Menü und einem Aperitif
Tatort: Haus Stolzenbach, Stolzenbach, 53797 Lohmar-Wahlscheid

Reservierungen und Infos unter: 0 22 46 - 92 08-0 oder www.worldofdinner.de

Der Teufel der Rennbahn VI. Teil

Willkommen beim Ladies Day auf Royal Ascot!
Auf dem legendären Race-Course in der Nähe von Windsor
wird am Tag der großen Hüte viel Prominenz erwartet.
Sind Sie Mitglied der Upper Class, Angehöriger der Familie Ashtonburry
oder gar royalen Blutes und Teil der königlichen Familie?
Dann laden wir Sie ein zu einem erlesenen 4-Gänge-Menü
bei diesem berühmten Pferderennen!

Der sechste Teil der Ashtonburry-Chronik.

Setzen Sie Ihren Wetteinsatz bei einer Dreierwette oder haben Sie einen geheimen Favoriten und gehen auf Sieg? Das Glück ist sicher auf Ihrer Seite – aber Vorsicht,
auf dem Turf geht der Tod um…

Cora Tilling trifft beim Ladies Day auf der Rennbahn von Ascot zum ersten Besuch bei ihrem Erbonkel, Lord Manor, ein. Der wohlhabende Lord hat einen heißen Favoriten am Start des Gold Cup: „Satan“ heißt das unbändige Wunderpferd, der – schenkt man dem Munkeln der Buchmacher Glauben – vom Teufel selbst geritten wird. Und schon bald macht Satan seinem Namen alle Ehre: Beim Training wirft er seinen Jockey ab und dieser stirbt. War es wirklich nur ein Unfall?

Doch damit nicht genug: Als auch noch ein Mord geschieht, gerät Cora selbst in tödliche Gefahr und wird unversehens zur Hauptverdächtigen. In ihrer Not verständigt sie Richard Bourke, den Langzeitverlobten ihrer Stiefmutter. Wird es dem ehemaligen Chefinspektor von Scotland Yard gelingen, den Täter zu stellen, bevor es für Cora zu spät ist?

Einem Rennpferd traut niemand etwas Böses zu… Oder liegt doch ein Fluch auf Satan, der auch der „Teufel der Rennbahn“ genannt wird?

Tatzeit: Do 21.11.2019

Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: ca. 4 Stunden
Lösegeld: 79,- € inklusive 4-Gänge Menü und einem Aperitif
Tatort: Haus Stolzenbach, Stolzenbach, 53797 Lohmar-Wahlscheid

Reservierungen und Infos unter: 0 22 46 - 92 08-0 oder www.worldofdinner.de

"Spuk von Darkwood Castle" IV. Teil

Willkommen zur Versteigerung!

Schloss Darkwood, der Stammsitz der Familie Ashtonburry, soll versteigert werden, denn die Unterhaltskosten sind nicht mehr zu finanzieren. Da taucht das Gerücht über einen verborgenen Schatz auf ...

Der vierte Teil der Ashtonburry-Chronik.

Schloss Darkwood soll veräußert werden, denn die Unterhaltskosten sind nicht mehr zu finanzieren.

Dabei geht ein Gerücht um, im Gemäuer des Schlosses ruhe ein sagenhafter Schatz, den der 4. Lord Ashtonburry aus Protest gegen die Untreue seiner Gattin, mitsamt dem erlegten Liebhaber, eingemauert haben soll!

Der Frevel des geplanten Verkaufs erschüttert selbst die Gebeine der Ahnen derer von Ashtonburry, die im Mausoleum des Schlosses Darkwood ruhen. Besonders einem raubt es die ewige Ruhe und er verlässt die feuchte Gruft, um seine letzte Ruhestätte zu schützen.

Der Geist des Hauses Ashtonburry geht um und er wird nicht ruhen, bis er die Schuldigen gefunden und zur Rechenschaft gezogen hat.

Tatzeit: Do 5.12.2019

Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: ca. 4 Stunden
Lösegeld: 85,- € inklusive 4-Gänge Menü und einem Aperitif
Tatort: Haus Stolzenbach, Stolzenbach, 53797 Lohmar-Wahlscheid

Reservierungen und Infos unter: 0 22 46 - 92 08-0 oder www.worldofdinner.de